Friedensverhandlungen torpediert und Unterhändler vom ukrainischen Geheimdienst erschossen

Von Gert Ewen Ungar – 25. Januar 2023

Im März 2022 wurde ein Unterhändler Kiews vom ukrainischen Geheimdienst auf offener Straße erschossen – angeblicher Vorwurf: Hochverrat. Jetzt wurde er posthum von diesem Vorwurf freigesprochen. Der gesamte Vorgang wirft ein Schlaglicht auf die Zustände in der Ukraine und den Unwillen des Westens zum Frieden.

[Hier weiterlesen]

Deutsche Panzer an die Ostfront: Berlin liefert Leoparden an Kiew

Von Thomas Röper – 25. Januar 2023

Plötzlich ging alles ganz schnell: Nur Stunden nachdem Polen in Berlin die Genehmigung zur Wiederausfuhr seiner Leopard-2-Panzer an die Ukraine beantragt hat, hat Berlin das nicht nur genehmigt, sondern auch die Lieferung eigener Panzer an Kiew angekündigt. – Nachdem der Druck auf Deutschland in den letzten Tagen stark gestiegen ist, hat Polen nur wenige Tage nach dem Treffen in Ramstein die Genehmigung zur Wiederausfuhr seiner Leopard-2-Panzer an die Ukraine beantragt. Es hat nur wenige Stunden gedauert, bis Berlin nicht nur die Genehmigung erteilt hat, sondern auch die Lieferung eigener Leopard-2-Panzer an die Ukraine angekündigt hat. Und auch die USA scheinen nun bereit zu sein, einige ihrer Abrams-Panzer an Kiew zu liefern.

[Hier weiterlesen]

Ukraine Armee missbraucht wieder Zivilisten als menschliche Schutzschilde

Von Thomas Röper – 24. Januar 2023

Der britische Fernsehsender Sky hat eine Reportage aus dem umkämpften Artjemowsk (Bachmut) veröffentlicht, in der wieder mal zu sehen ist, wie die ukrainische Armee schwere Waffen direkt neben Wohnhäusern platziert, in denen noch Zivilisten leben. – Dass die ukrainische Armee seit Beginn der russischen Intervention in der Ukraine Zivilisten als Schutzschilde missbraucht, ist vielfach belegt. Ich werde zuerst auf die aktuelle Meldung eingehen und danach eine Auswahl von Beispielen dafür aufführen, dass die ukrainische Armee regelmäßig das Kriegsverbrechen gegen die eigene Bevölkerung begeht, sie als menschliche Schutzschilde zu missbrauchen. … Der britische Fernsehsender Sky hat am 23. Januar einen Beitrag aus dem umkämpften Artjemowsk (Bachmut) veröffentlicht. Im Netz hat Sky sowohl den zweiminütigen Videobeitrag als auch das Transskript dazu veröffentlicht. In dem Beitrag ist ab Minute 0.45 zu sehen, wie Panzer direkt neben mehrstöckigen Wohnhäusern Deckung suchen.

[Hier weiterlesen]

Wie in Russland über Bidens Dokumentenskandal berichtet wird

Von Thomas Röpers – 23. Januar 2023

Russische Medien genießen den Dokumentenskandal von US-Präsident Biden regelrecht, denn er zeigt den Zustand, in dem die USA sich befinden, aus mehreren Gründen anschaulich auf. – Der Dokumentenskandal von US-Präsident Biden zeigt, wie parteiisch – oder korrupt – die US-Justiz und die US-Medien sind. Um das zu erkennen, muss man nur vergleichen, wie FBI und Medien reagiert haben, als bei Trump geheime Dokumente gefunden wurden, und wie sie jetzt reagieren, wo das Gleiche bei Biden passiert ist. Darum – und um einige andere Themen der politischen Woche in den USA – ging es in dem Bericht des USA-Korrespondenten des russischen Fernsehens, der am Sonntag im wöchentlichen Nachrichtenrückblick ausgestrahlt wurde.

[Hier weiterlesen]

USA und NATO kündigen an, gegen Russland in die Offensive zu gehen

Von Andre Damon – 23. Januar 2013

Am Freitag gaben US-Verteidigungsminister Lloyd Austin und Generalstabschef Mark Milley ein Briefing auf dem Luftwaffenstützpunkt Ramstein in Deutschland. Dabei erklärten sie die militärische Niederlage Russlands zum verbindlichen Ziel der USA. Milley erklärte, die Vereinigten Staaten und die NATO seien entschlossen, „in die Offensive zu gehen, um die von Russland besetzte Ukraine zu befreien“. Er unterstrich die Ankündigung, dass die Ukraine gepanzerte Fahrzeuge und Panzer der NATO einsetzen werde, um eine „taktische und operative Offensive zur Befreiung der besetzten Gebiete“ zu beginnen. Mit dieser Erklärung macht die NATO all ihre Autorität von der Rückeroberung des gesamten ukrainischen Territoriums abhängig, was nach Ansicht der Vereinigten Staaten sowohl den gesamten Donbass als auch die Halbinsel Krim umfasst. Sobald sich in den kommenden Monaten die immensen Herausforderungen abzeichnen, die die neue Strategie der USA mit sich bringt, und die Zahl der Todesopfer unter den ukrainischen Soldaten steigt, wird unweigerlich die Forderung nach einem direkten Einsatz von NATO-Truppen in diesem Krieg laut werden. Dies würde bedeuten, dass amerikanische und russische Soldaten im ersten umfassenden Gefecht zwischen atomar bewaffneten Staaten in der Geschichte aufeinander schießen würden.

[Hier weiterlesen]

Der US-Kampfpanzer Abrams ist nicht wintertauglich

Von Thomas Röper – 23. Januar 2023

Ein Video zeigt, dass der wichtigste US-Kampfpanzer, der M1 Abrams, nicht wintertauglich ist und schon bei geringen Schneedecken seine Geländegängigkeit verliert. – Das russische Fernsehen hat dem Video, das schon seit Monaten online ist, aber erst jetzt auf vielen Plattformen viral geht, in seinem wöchentlichen Nachrichtenrückblick einen Beitrag gewidmet. In dem Video ist zu sehen, dass der M1-Abrams bei Schnee nicht in der Lage ist, auch nur kleine Hügel zu erklimmen, sondern einfach wieder rückwärts hinunterrutscht.

US military M1 Abrams tank can’t climb snow mountain


Ich habe den Beitrag des russischen Fernsehens über dieses Video und den M1-Abrams-Panzer übersetzt.

[Hier weiterlesen]

Die USA wissen genau, dass die Ukraine keine Demokratie ist

Von Ted Galen Carpenter – 21. Januar 2023

Viele westliche Medien, vor allem jene in den USA und in Europa, beschreiben die Ukraine als Bollwerk zur Verteidigung der Demokratie. Die Realität ist, dass man auch in den USA sehr genau weiss, dass das schlicht eine Lüge ist. Der prominente US-Politologe Ted Galen Carpenter hat vor wenigen Tagen erneut darauf aufmerksam gemacht, dass das Selenskyj-Regime in Kiev eine absolut repressive Politik betreibt – und dies nicht erst seit dem Beginn des Ukraine-Krieges am 24. Februar 2022.

[Hier weiterlesen]

Mindestens ein willkürlicher Mord durch den ukrainischen Geheimdienst bestätigt

Von Thomas Röper – 21. Januar 2023

Meldungen über willkürliche Morde durch den ukrainischen Geheimdienst werden als „russische Propaganda“ bezeichnet. Nun hat die ukrainische Regierung einen dieser Berichte bestätigt, aber die deutschen „Qualitätsmedien“ schweigen beharrlich. – Im März 2022 gab es viele Meldungen darüber, dass in der Ukraine willkürlich Morde durch die Sicherheitskräfte stattfanden. Unter anderen wurde sogar ein Mitglied der ukrainischen Verhandlungsdelegation, die mit Moskau über einen Waffenstillstand verhandelt hat, mitten in Kiew vom ukrainischen Geheimdienst willkürlich erschossen. Das wurde bisher als „russische Propaganda“ bezeichnet, aber wie so oft, hat sie sich im Nachhinein als wahr herausgestellt, denn nun hat Michail Podoljak, ein wichtiger Berater des ukrainischen Präsidenten Wladimir Selensky das bestätigt.

[Hier weiterlesen]

Massenproteste gegen rechtsextreme Regierung in Israel: Vorboten revolutionärer Kämpfe

Von Chris Marsden – 21. Januar 2023

Die Massenproteste vom letzten Samstag in Tel Aviv markieren eine bedeutende Veränderung im politischen Leben Israels, des Nahen Ostens und der Welt. – Nur zwei Wochen nach der Wahl der rechtesten Koalitionsregierung in der Geschichte des Landes, die durchsetzt ist von Rassisten und regelrechten Faschisten, versammelten sich rund 100 000 Menschen auf dem Habima-Platz. Dort protestierten sie gegen die Pläne des neuen Regimes, die direkte politische Kontrolle über die Justiz auszuüben. Weitere Tausende protestierten in Jerusalem vor dem Haus von Premierminister Benjamin Netanjahu sowie in Haifa und Rosch Pina. Die von Justizminister Yariv Levin angekündigte Gesetzgebung soll die Möglichkeiten des Obersten Gerichtshofs einschränken, Gesetze zu kippen. Sie soll es dem Parlament außerdem ermöglichen, solche Entscheidungen des Gerichtes außer Kraft zu setzen. Die Regierung würde darüber hinaus die Kontrolle über die Ernennung von Richtern übernehmen sowie den Posten des Generalstaatsanwalts abschaffen. Dies würde es Netanjahu ermöglichen, seinen eigenen Staatsanwalt zu ernennen und so seine persönliche strafrechtliche Verfolgung wegen Korruptionsvorwürfen zu verhindern. Noch wichtiger ist, dass die Vorhaben der neuen Regierung die Pläne für einen verstärkten Siedlungsbau erleichtern würden, der zur Vorbereitung der Annexion eines großen Teils des Westjordanlands dient.

[Hier weiterlesen]

Ukraine-Krieg, Northstream-Terroranschlag, Reparationsforderungen

Von Wolfgang Effenberger – 20. Januar 2023

Ist Deutschland das eigentliche Angriffsziel? – Ein Anruf des US-Präsidenten Joe Biden beim deutschen Kanzler Olaf Scholz reichte offenbar aus, dass Deutschland bis zu 40 Schützenpanzer vom Typ Marder und ein Patriot-Raketenabwehrsystem in die Ukraine liefert. Dies noch dazu unreflektiert an einem Tag, an dem die orthodoxen Ukrainer das Weihnachtsfest begehen und Russland eine einseitige Waffenruhe erklärt hatte. Umgehend verurteilte die Russische Botschaft in Berlin in einer Stellungnahme diesen Beschluss des Deutschen Bundestages, den sie als einen weiteren Schritt hin zur Konflikteskalation in der Ukraine betrachtet. Aus der Zügigkeit dieser konfrontationsgeladenen Entscheidungsfindung folgert die russische Botschaft, dass man sich in Berlin unter großem Druck aus Washington zu diesem Schritt entschloss und damit aber im Sinne einer zerstörerischen Logik der transatlantischen Solidarität handelt.

[Hier weiterlesen]