Stunde der Diadochen

Nach dem Tod von Mullah Omar wird um die Führung der Taliban gestritten

Knut Mellenthin
6. August 2015

Der vor acht Tagen ernannte neue Führer der afghanischen Taliban wird nicht von allen Teilen der Organisation anerkannt. Am Mittwoch vergangener Woche hatte zunächst der afghanische Geheimdienst und dann auch das Präsidentenbüro in Kabul gemeldet, dass der um 1960 geborene Mullah Omar schon im April 2013 in einem Krankenhaus im pakistanischen Karatschi an Tuberkulose gestorben sei.

http://www.jungewelt.de/2015/08-06/037.php

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.