Trumps Einreiseverbot wieder in Kraft

Von Eric London
1. Juli 2017

Am Donnerstag um 20:00 Uhr Ortszeit in Washington trat das Einreiseverbot der Trump-Regierung in Kraft. Damit wird Tausenden von Flüchtlingen aus sechs Ländern – Libyen, Somalia, Sudan, Iran, Syrien und Jemen – die Einreise verweigert. Das neue Einreiseverbot ist das Todesurteil für viele Flüchtlinge, die den Kriegen entkommen wollen, die vom US-Imperialismus initiiert oder angeheizt wurden und die Region verwüsten.

http://www.wsws.org/de/articles/2017/07/01/immi-j01.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.