Umsetzung des Minsker Abkommens kommt nicht voran

Von Florian Rötzer
20. April 2015

Kiew lehnt Verhandlungen mit den Separatisten und Autonomie vor den Wahlen ab, Separatistenführer Sachartschenko verlangt Anerkennung der Unabhängigkeit und beansprucht Mariupol. Noch ist unklar, wer für die beiden Morde an regierungskritikern in Kiew letzte Woche verantwortlich. Eine angeblich nationalistische Gruppe namens „Ukrainische Aufständische Armee“ (UPA) will die Ermordung von Oleh Kalashnikov, ein ehemaliger Abgeordneter der Partei der Regionen, und des Journalisten und Autors Oles Buzina, begangen haben.

http://www.heise.de/tp/artikel/44/44705/1.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.