Bewaffnung syrisch-kurdischer Milizen führt zu Spannungen zwischen der Türkei und den USA

Von Bill Van Auken
12. Mai 2017

US-Präsident Donald Trump hat die Ermächtigung erteilt, die syrisch-kurdische Miliz YPG  (Volksverteidigungseinheiten) direkt mit amerikanischen Waffen zu versorgen, und hat damit hitzige Protest der türkischen Regierung ausgelöst. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdoğan wird in der nächsten Woche als Gast im Weißen Haus erwartet.

http://www.wsws.org/de/articles/2017/05/12/turk-m12.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.