Zeugen unerwünscht

Pressefotografen aus Deutschland bei Protesten in Diyarbakir verhaftet

jW-Bericht
12. Oktober 2014

In der Türkei sind drei deutsche Pressefotografen von der Polizei verhaftet und inhaftiert worden. Die Anklage gegen die Journalisten, unter denen sich der auch für junge Welt tätige Björn Kietzmann befindet, lautet Informationen von Kollegen zufolge darauf, sie seien „Spione“ und „Provokateure“. Tatsächlich waren die Berichterstatter in Diyarbakir unterwegs.

https://www.jungewelt.de/ausland/zeugen-unerw%C3%BCnscht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.